Formales

Bearbeitungsdauer der Gutachten:

3-5 Monate. wenn möglich schneller und zügiger.

Es finden mehrere Elterngespräche einzeln und gemeinsam , Explorationen sowie Interaktionsbeobachtungen der Kinder statt.

Die Gespräche werden mit Zustimmung aufgenommen, die jeweiligen Schritte mit den Eltern durchgesprochen.

Bei einer Einigung ist das Gutachten  mit einer Stellungnahme verbunden, da die einzelen Lebensbedingungen und der Blick nach hinten zu keiner Lösung beiträgt. Findet keine Einigung statt, ergibt sich der Arbeitsbericht und eine detaillierte Darlegung der Beantwortung der Fragestellung.

Da ich seit 30 Jahren in dem Bereich ambulante Hilfen arbeite, ich als Kinderschutzfachkraft agiere, sind die Fragen nach § 1666 BGB ein Schwerpunkt meiner Arbeit.

Im Rahmen meiner Tätigkeit als systemisch-lösungsorientierte Sachverständige werden Fachgutachten in Familiensachen unter besonderer Berücksichtigung der neuen Gesetzlichen Grundlage zu folgenden Fragestellungen erstellt: Fragestellungen:

  • Sorgerecht: Regelung der elterlichen Sorge und des Aufenthaltsbestimmungsrechts für Kinder bei Trennung oder Scheidung der Eltern, etc.
  • Umgangsrecht: Ausgestaltung des Kontaktes des Kindes zu seinen Bezugspersonen, z. B. nach Trennung der Elternteile.
  • Erziehungsfähigkeit und Kindeswohl: Beurteilung der Erziehungsfähigkeit von Eltern. Notwendigkeit eines Entzugs oder einer Einschränkung der elterlichen Sorge.
  • Hilfen für die Erziehung: Einschätzung der Bedarfs an pädagogischen und psychologischen Maßnahmen zur Unterstützung der Erziehung

 

 

Diplom-Sozialpädagogin


Systemisch-lösungsorientierte Sachverständige

Zertifiziert nach der neuen Gesetzgebung 


Zertifizierter Verfahrensbeistand


Zertifizierte Umgangs- und Ergänzungspflegerin


Zertifizierte Kinderschutzfachkraft

nach § 8a SGB VIII


Zertifizierte Fachkraft

„Prävention von sexuellem Kindesmissbrauch”

Univerisät Ulm


Klientenzentrierte Gesprächspsycho-therapie

NLP-Practitioner  

Elternkurssleiterin "Starke Eltern - Starke Kinder"


Fortbildungen derzeit: 

"Frühe Hilfen und Interventionen im Kinderschutz"


"Traumapadagogik"

"Traumatheapie"